Body & Mind

Post-Pandemie Hygiene: 5 Seifen mit denen du deine Haut und Umwelt schonst

Seit der Pandemie hat sich unsere Vorstellung von Hygiene erheblich verändert. Sei es durch diverse Hygiene-Maßnahmen von offizieller Seite oder unser eigener Sauberkeitsfimmel – wir alle waschen, schrubben, säubern und sterilisieren, was das Zeug hält. Tatsächlich waschen sich die Menschen häufiger die Hände als jemals zuvor: laut einer kanadische Studie [1] greifen wir jetzt 11 bis 14 Mal pro Tag zur Handseife, während wir es vor der Pandemie nur 3 bis 4 Mal taten. Die Umfrage ergab auch, dass sich die Menschen in der Regel mehr Zeit für das Händewaschen nehmen: 90 Prozent erreichen die empfohlenen 20 Sekunden. Der ideale Zeitpunkt also, um einmal etwas genauer auf die Art der Seife zu achten, die neben dem Waschbecken steht.

Darauf musst du bei der Seifenwahl achten

Schon die Römer wussten sich die reinigende Wirkung von Seife zu Nutzen zu machen. Heutzutage stellt sich vor dem Seifen-Regal im Drogeriemarkt oft die Frage: welche denn nun? Fest oder flüssig? Welche Seife ist hygienischer, ökologischer und trocknet die Hände nicht aus? Wir haben für dich ein paar Fakten zusammengetragen.  

Fest vs Flüssig

Flüssigseife ist meistens mit einem pH-Wert von etwa 5 (ähnlich wie die Haut) schonender als feste Seife (pH-Wert von 9 bis 10), da der natürliche Säureschutzmantel der Haut nicht aus der Balance gebracht wird. Ökologischer ist aber definitiv das feste Seifenstück, denn es benötigt kaum Verpackung und ist dadurch deutlich nachhaltiger [2]. Entgegen der allgemeinen Annahme, dass Flüssigseife hygienischer sei, haben Forscher schon 1988 festgestellt [3], dass selbst mit Bakterien verunreinigte Seifenstücke keine Keime an den Händen hinterlassen. Und optische Makel lassen sich durch korrekte Handhabung vermeiden: Die Seifenschale sollte regelmäßig von Seifenresten und überschüssigem Wasser befreit werden. Übrigens können sich auch auf dem Pumpspender einer Flüssigseife jede Menge Bakterien ansammeln! Wer trotzdem lieber das starke Schäumen der Flüssigseife bevorzugt, sollte sich unbedingt einen wiederverwendbaren Seifenspender zulegen. Durch die Nachfüll-Variante vermeidest du einen Haufen Plastikmüll, der durch die viel kleineren (und häufig auch teureren) Einzelgrößen entsteht. 

Chemie vs Natur

Konventionelle Seifen enthalten oft chemische Zusätze wie Farbstoffe, Duftstoffe, Konservierungsstoffe und Füllstoffe. Diese riechen zwar angenehm oder fühlen sich geschmeidig an, sind aber nicht zwangsläufig gut für Mensch oder Umwelt. Bei Naturseifen liegt der Fokus dem Namen gemäß auf natürlichen Inhaltsstoffen, d. h. zur Herstellung werden Pflanzenextrakte, pflanzliche Fette und ätherische Öle verwendet. Wem der Regenwald lieb ist, achtet außerdem auf Palmöl, das billigste pflanzliche Öl. Heutzutage lässt sich Palmöl aus unseren alltäglichen Produkten kaum wegdenken, doch leider wird dafür nach wie vor hektarweise Regenwald zerstört. Wenn du also lieber Seife ohne Palmöl verwenden möchtest, solltest du genau auf die Inhaltsstoffe schauen!

Wir stellen vor: unsere 5 Lieblingsseifen

Hier nun also unsere Top 5 Handseifen, die deine Hände auch beim 14 Waschgang noch geschmeidig und gepflegt hinterlassen. Bei der Auswahl haben wir auf die oben genannten Kriterien geachtet und stellen dir unsere Favoriten vor. * Wir bekommen keine Vergütung für die Nennung der nachfolgenden Produkte – sie sind ganz einfach unsere persönlichen Favoriten!

#1 STOP THE WATER WHILE USING ME!

Die Mission des Hamburger Unternehmens ist: Wasser schützen, sparen und spenden. Das schafft STOP THE WATER WHILE USING ME z. B. über Inhaltsstoffe, Nachfüllsystem oder eigene Wasserinitiativen. 

#2 LUSH

Die Lush Seifen sehen nicht nur hübsch aus, sie sind auch handgemacht, mit palmölfreier Seifenbasis, ätherischen Ölen, Tierversuch-frei und ohne unnötigen Verpackungsschnickschnak.

#3 DR. BRONNER’S

Dr. Bronner’s Seifen sind mit ihren 18-IN-1 Anwendungen echte Allrounder-Talente – und sparen damit viel Verpackungsmüll! Die Dr. Bronner’s Reine Naturseife ist in verschiedenen Duftvarianten erhältlich und ist vegan, NaTrue- und BDIH-zertifiziert und besteht aus fair produzierten Rohstoffen.

#4 SODASAN

Die Flüssigseife von Sodasan ist Bio, vegan und kommt ohne Farb-, Konservierungsstoffe oder Tenside aus. Auch praktisch: Die Sorten Citrus & Olive und Sensitiv gibt es sogar in 5 und 20 Liter Größe!

#5 Hydrophil

Nachhaltig und palmölfrei: Vielleicht kennst du Hydrophil schon durch ihre stylishen Bambus-Zahnbürsten. Die Pflanzenseifen von Hydrophil sind Icada-zertifizierte Naturkosmetik, palmölfrei, biologisch abbaubar, vegan und fair. Besser geht’s nicht!

VAHA – und so hygienisch blitzt der Spiegel

Vermutlich werden wir alle unseren Pandemie initiierten Hygiene-Wunsch auch in Zukunft noch beibehalten. Das schöne an deinem Workout mit VAHA ist, dass du zumindest hier keine Hygienevorschrift beachten musst, denn du trainierst aus dem Komfort deiner eigenen vier Wände. Dennoch, schenk deinem VAHA ab und an ein wenig Liebe und reinige es mit dem mitgelieferten Reinigungsspray – es wird es dir mit blitzender Sauberkeit danken. Falls dein Spray schon leer ist, probier es mal mit einer Mischung aus 50% Isopropanol und 50% Wasser. 

Quellen:

[1] https://www.cosmeticsdesign.com/Article/2020/07/29/Demand-for-hand-soap-is-high-data-from-Henkel-North-America

[2] https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/18882-rtkl-nachhaltigkeit-im-bad-seifenstueck-versus-seifenspender-was-ist

[3] Heinze JE, Yackovich F.: Washing with contaminated bar soap is unlikely to transfer bacteria. Epidemiol Infect. 1988. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/3402545/

Melde dich zu unserem Newsletter an und werde als Erstes über Updates, neue Kurse, Challenges und vieles mehr informiert.