VAHA

Pride-Month bei VAHA – 3 Tipps PRIDE rund um’s Jahr zu feiern

Im Juni zeigen Millionen Menschen weltweit alle Farben des Regenbogens, demonstrieren gut gelaunt und selbstbewusst am Christopher Street Day in den Straßen und verteilen Glitzer und Konfetti-Herzen. Aber beim Pride-Month geht es um viel mehr als nur bunte Outfits. Wir verraten dir, was genau hinter dem Begriff PRIDE steckt und wie wir den diesjährigen Pride-Month bei VAHA gefeiert haben.

Was bedeutet PRIDE eigentlich?

Die Abkürzung PRIDE stand ursprünglich für „Promote Respect, Inclusion, and Dignity for Everyone“ (zu deutsch: Förderung von Respekt, Einbeziehung und Würde für alle). Vor gerade mal 52 Jahren rückten die Stonewall-Aufstände in der Nacht zum 28. Juni 1969 in New York den massiven Mangel an LGBTQIA+-Rechte in die Öffentlichkeit. Denn damals wurden gleichgeschlechtliche sexuellen Beziehungen in den USA noch mit Haftstrafen geahndet – sowie es in manchen Ländern der Welt auch heute noch der Fall ist! Ein Jahr nach den Aufständen in Stonewall fand der erste Marsch anlässlich des Christopher Street Days statt. Seitdem gedenkt dieser Tag dem Kampf der queeren Community für Gleichberechtigung und Toleranz in Staat, Recht und Gesellschaft – und der Akzeptanz aller sexuellen Orientierungen und Geschlechteridentitäten. Dank Aktivisten wie Marsha P. Johnson und Sylvia Rivera können wir heute weltweit den Juni als Pride-Monat feiern, in dem alle Menschen stolz sein können auf das, was sie einzigartig macht. Nicht nur in Bezug auf Geschlecht und sexuelle Orientierung, sondern auf die gesamte Kombination individueller Persönlichkeitsmerkmale – sei es nun Sexualität, Hautfarbe, Herkunft, Alter oder körperliche Fitnessfähigkeiten. Die Abkürzung LGBTQIA+ steht übrigens für “Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer/Questioning, Intersex, Asexuell/Aromantisch” und alle anderen, sich dieser Community zugehörig fühlenden Menschen.

PRIDE bei VAHA

Stolz zu sein bedeutet, die eigenen, einzigartigen Persönlichkeitsmerkmale zu feiern. Und besonders für die Queere Community ist die Selbstachtung, der Stolz auf die eigene Sexualität und Identität noch nicht lange ein Selbstverständnis. Wir bei VAHA sind deswegen stolz auf unsere facettenreiche Gemeinschaft, in der jeder seinen ganz individuellen Weg gehen kann und dabei von der Community unterstützt und angefeuert wird. Auch im VAHA Team vereint uns die Leidenschaft, jedem Einzelnen unserer Member genau die Journey zu ermöglichen, die zu seinen Bedürfnissen und Vorlieben passt. Und wir sind stolz, dass bei VAHA die freie Entfaltung, Vielfalt und der Einbezug aller zu den festen Grundwerten zählen. Wirklich du selbst sein zu können und dafür akzeptiert und gefeiert zu werden, das ist ein Privileg! Und deswegen haben wir diesen Monat so laut und bunt wie möglich gefeiert – mit einer Live Kurs Serie der Superlative: die VAHA Pride Kurse!

Klare Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen

Warum der Pride-Monat auch heute noch so wichtig ist, zeigt ein Blick in die Statistiken. Gleichgeschlechtliche Ehe ist derzeit nur in 29 von 195 Ländern legal – das sind 15% weltweit. In 69 Ländern ist Homosexualität bis heute strafbar, in sechs steht auf gleichgeschlechtlichen Sex sogar die Todesstrafe. Vielerorts bleibt “Anderssein” ein alltäglicher Kampf, und Mitglieder der LGBTQIA+-Community haben ein 5-mal höheres Risiko, vor dem Alter von 25 Jahren Selbstmord zu begehen als die Allgemeinbevölkerung. Diese Zahlen zeigen, wie wichtig ist, die LGBTQIA+-Bewegung über das ganze Jahr hinweg konsequent zu unterstützen. Und deswegen haben wir für dich 3 Tipps zusammengestellt, mit denen du zu jeder Saison die Regenbogenfarben mit Leben erfüllen kannst!

#1 Zuhören

Die Pride-Bewegung kann uns vor allem eins zeigen: das uns mehr verbindet, als trennt. Neue Perspektiven und ungeahnte Inspiration findest du in Büchern, Filmen, Artikeln oder einfach in deinem Umfeld. Informiere dich, stell Fragen und tausch dich aus, denn dadurch kannst du dich mit deinen eigenen Vorurteilen und Denkmustern auseinandersetzen.

#2 Statement abgeben

Klare, informierte Aussagen sind wichtig. Egal ob du selbst zur LGBTQIA+-Community gehörst, dich einfach für die Beweggründe dieser Gemeinschaft einsetzen möchtest oder ob du Menschen aus deiner Familie, Freundeskreis oder Arbeitsumfeld unterstützt – definiere für dich selbst, was Pride für dich bedeutet.

#3 Aktiv werden

Jetzt ist Engagement angesagt! Das heißt, nicht nur passiv für die Chancengleichheit einzustehen, sondern aktiv in der Community teilzunehmen und zu unterstützen. Hast du schon geschaut, wo eine LGBTQIA+-Einrichtung in deiner Nähe ist? Du wirst überrascht sein, was es alles für Möglichkeiten gibt! Gemeinsam bahnen wir so den kunterbunten Weg zu einer offeneren, toleranteren und in allen Farben glitzernden Gesellschaft!

Melde dich zu unserem Newsletter an und werde als Erstes über Updates, neue Kurse, Challenges und vieles mehr informiert.